Cast Drawing von Andy Nabong

 

Diese Klasse findet am 8. Sonntagmorgen statt, vom 8. September bis 27. Oktober 2019 von 9.30 bis 12.30 Uhr . Das Zeichnen von Gips ist ein klassischer Ansatz, um dem Einzelnen beizubringen, wie man Form sieht und versteht. Mit einem Zeichnungsabdruck haben Sie ein farbloses Standmodell, mit dem sich das Zusammenspiel von Form und Licht wesentlich besser beobachten lässt. Wir werden das Wesentliche untersuchen, wie man sich einer anfänglichen linearen Zeichnung oder einem „Block-In“ nähert, wobei wir uns auf die verschiedenen Methoden konzentrieren, die wir anwenden können, um Genauigkeit in Form, Proportionen und Gesten zu erreichen. Wir werden dann direkt zur dreidimensionalen Modellierung übergehen, während wir die Grundlagen und Unterschiede der Funktionsweise von Licht sowie die Beschreibung auf einer zweidimensionalen Oberfläche diskutieren. Während dieses Prozesses lernen die Künstler, skulptural zu denken, was den fertigen Zeichnungen mehr Tiefe und Realismus verleiht. Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Bio: Andy Jon Nabong stammt aus New York und Manila, lebt aber derzeit in Wien. Ab 2002 studierte er an der Art Students League und der Grand Central Academy in New York City. Er studierte auch an der Akademie für Realistische Kunst in Kanada und der Kunstakademie in Florenz in Italien und erhielt 2019 ein Zertifikat von der Russischen Kaiserlichen Akademie der Künste in St. Petersburg, Russland. Er hatte mehrere Ausstellungen in den USA und ist aktives Mitglied der Portrait Society of America. Nach seinem Umzug nach Wien im Jahr 2017 legte er den Grundstein für die Kreation des Wiener Ateliers für traditionelle Kunst.

 

Gebühren: 100 Euro für 4 Wochen, 180 Euro für 8 Wochen.

Bei Zahlung der Hälfte der Gebühr 1 Monat vor Kursbeginn wird ein Rabatt von 10% gewährt.

Um sich anzumelden: Per E-Mail an info@viennaatelier.at

Weitere Informationen zu unseren Registrierungsrichtlinien finden Sie hier.

 

Life Figurenzeichnung von Florian Boschitsch Bron

Der Kurs findet an 8 Samstagen von 9:30 bis 12:20 Uhr statt:

-> 5., 12., 19., 26. Oktober und 9., 16., 23., 30. November 2019.


Ziel ist es, den Schülern eine klare Strategie und Technik zu vermitteln, um eine der größten Herausforderungen der traditionellen Kunst zu meistern: Life Figurzeichnen. Die Klasse wird Demos zum Aufbau und zur anatomischen Konstruktion sowie einige theoretische Informationen zum Zeichnen aus Beobachtungen und zum Rendern von Licht und Form für die menschliche Figur, sowohl mit Bleistift als auch mit Kohle, enthalten. 

Bio: Florian Boschitsch Bron ist ein multidisziplinärer bildender Künstler aus Wien, Österreich. Nach seinem Abschluss an der Universität für angewandte Kunst in Wien arbeitete er als Grafiker und Illustrator, entwarf Ausstellungen und Computerspiele sowie Video- und Filmfotografie, bevor er sich schließlich wieder dem traditionellen Zeichnen und Malen zuwandte. Er wurde sowohl an der Kunstakademie in Florenz als auch an der Kunstakademie in Barcelona klassisch ausgebildet, wo er auch zwei Jahre lang als Ausbilder tätig war. Sie können zu seiner Website unter  www.florianbo.com gehen.

Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens 8 und höchstens 11. Der Unterricht findet in deutscher und englischer Sprache statt, je nach den Bedürfnissen der Schüler.

 

Gebühren: 200 Euro für 4 Wochen, 380 Euro für 8 Wochen.

Bei Zahlung der Hälfte der Gebühr 1 Monat vor Kursbeginn wird ein Rabatt von 10% gewährt.

 

Um sich anzumelden: Per E-Mail an info@viennaatelier.at

Weitere Informationen zu unseren Registrierungsrichtlinien finden Sie hier.

 

Künstlerische Anatomie und Zeichenelemente von Klaus Henkelmann

Der Kurs findet an 8 Mittwochabenden vom 30. Oktober bis 18. Dezember 2019 von 18 bis 21 Uhr statt.

Die Klasse bietet Künstlern eine gründliche Untersuchung der menschlichen Anatomie. Wir werden zunächst das menschliche Skelett untersuchen, wobei wir mit den oberen und unteren Gliedmaßen, dem Oberkörper und dem Kopf beginnen und wir dann die entsprechenden Muskeln identifizieren. Dieses Wissen wenden wir dann auf die Zeichnung eines männlichen oder weiblichen Lebensmodells an. Die Anatomie wird anhand der verschiedenen Positionen, die das Modell einnimmt, weiter demonstriert.

Dieser Kurs fördert die Individualität des Ausdrucks durch eine genaue und vollständige Analyse der Grundelemente der Zeichnung: Proportionen, Licht und Schatten, Anatomie, Perspektive, Masse, Ebenen und Design. Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Neben Vorlesungsvorführungen arbeitet der Dozent individuell mit den Studierenden. Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens 8 und höchstens 12. Der Unterricht findet in Englisch und Deutsch statt.

Bio: Klaus Henkelmann ist Maler, Zeichner und Bildhauer, geboren 1977 in Lima, Peru. Er studierte Malerei an der Pontificia Universidad Catolica del Peru und an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz. Seine Kunstwerke wurden unter anderem in den Salones anuales in Lima, in der Klasse Jerry Zeniuk & Klasse Virnich in München, in der Galerie Berner & Job in Wiesbaden, an der Akademie der Bildenden Künste und in der Ausstellungshalle Eisenturm in Mainz ausgestellt. Klaus lebt derzeit in Wien, Österreich, wo er sich dem Studium und der Entwicklung von Techniken, künstlerischer Komposition, Arbeitsmaterial und Kunstanatomie nach klassischen Methoden sowie der realistischen Naturinterpretation auf einer zweidimensionalen Ebene widmet. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Website unter www.klaushenkelmann.com

 

Gebühren: 200 Euro für 4 Wochen, 380 Euro für 8 Wochen.

Bei Zahlung der Hälfte der Gebühr 1 Monat vor Kursbeginn wird ein Rabatt von 10% gewährt.

 

Um sich anzumelden: Per E-Mail an info@viennaatelier.at

Weitere Informationen zu unseren Registrierungsrichtlinien finden Sie hier.

 

Akademische Porträtmalerei von Jura Bedic

Dieser dreitägige Workshop findet von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. November, von 9.30 bis 16.30 Uhr statt.

Der Workshop ist so konzipiert, dass die Schüler die Form des menschlichen Kopfes besser verstehen können. Unabhängig davon, ob der Schüler Anfänger oder erfahrener ist, konzentriert er sich auf anatomische Struktur, Lichteffekte, die Schaffung der Illusion von Form und Raumgefühl sowie auf das Mischen von Hauttönen mit einer traditionellen Palette. In diesem Kurs wird der Schwerpunkt auf einen schrittweisen Prozess beim Malen nach einem Live-Modell gelegt. Zusätzlich zu den einzelnen Kritiken werden Demonstrationen zum Malen und Mischen von Fleischfarben abgehalten, um die Methode zu verdeutlichen.

Bio: Jura Bedic schloss sein Studium an der Florence Academy of Art im Jahr 2002 ab und wurde Hauptlehrer im Intensivzeichnungsprogramm, dann im Malprogramm. Er hat an Gruppenausstellungen in zahlreichen Galerien in den USA sowie an Alumni-Ausstellungen der Akademie in Deutschland und Florenz teilgenommen. Bedic ist der Gewinner des Internationalen Stipendienwettbewerbs des Art Renewal Center 2001, und seine Arbeit wird in einem Artikel in der Zeitschrift „Drawing“ des amerikanischen Künstlers, 2003, „Classical Approaches to Teaching of Drawing“, vorgestellt. 2007 gewann er den Preis „The best in Show “-Auszeichnung in der 3. jährlichen Alumni-Ausstellung der FAA. Er malt und unterrichtet weiterhin in Florenz, Italien. Um mehr über Jura Bedic zu erfahren, besuchen Sie seine Website unter: http://juricabedic.com/.

Workshopgebühr: 240 Euro. Bei Zahlung der Hälfte der Gebühr 1 Monat vor Kursbeginn wird ein Rabatt von 10% gewährt.

 

Um sich anzumelden: Per E-Mail an info@viennaatelier.at

Weitere Informationen zu unseren Registrierungsrichtlinien finden Sie hier.